Der Vampir

eBook der Amazon Kindle Edition
www.amazon.de
Preis EUR 3,09

Zum Lesen am heimischen Computer
Word- und PDF-Datei auf CD-R
Preis EUR 10,00

Kurzfassung als HörBuch
erstellt und gelesen von Anita Treguboff
Audio-CD Preis EUR 10,00

Moskau Anfang 1921. Der Roman dreht sich um das Schicksal zweier Kinder, die zufällig Zeugen eines Streits zwischen einem Priester und einem Bevollmächtigten der Partei werden, bei dem der Bevollmächtigte erschossen wird. Einige Parteifunktionäre wollen den Priester des Mordes überführen und beauftragen Torzow, den Vater des Mädchens, die Kinder so zu beeinflussen, dass ihre Aussagen zu einer Verurteilung des Priesters ausreichen.

Welt am Sonntag, 10.9.1972
Der Autor hat nicht nur eigene Jugenderlebnisse in dieses Buch hineingewoben, auch seine Mentalität, ein naiver Idealismus, stimmt mit dieser Anima-candida-Perspektive der Weltbetrachtung gut überein… Das Ganze – vornehmlich für Jugendliche – ein spannender Roman. („Der Vampir“)

*****

HIER EIN AUSZUG AUS DIESEM BUCH:

Alexej Iwanowitsch Torzow verabschiedete sich kühl und ging hinaus. Da war es wieder, dachte er, man wollte das Volk durch Spitzeleien der Freiheit entgegenführen. Steckte hinter der Freundschaft zwischen seiner Eva und Wolodja womöglich doch mehr als Kinderromantik? Liefen sie nicht zum Kloster, weil sie von der wehrhaften Romantik seiner Mauern angezogen waren, und von dem düsteren Nimbus des Friedhofs? Hatte Wolodja nicht gesagt, dass dort seine Verwandten beerdigt seien? Und dann dieses Gericht! Er, den Lenin selbst den Treuesten unter den Treuen der Partei genannt hatte, als er vor einem halben Jahr aus Murmansk nach Moskau zurückgekehrt war, sollte jetzt seine Tochter und diesen Jungen dazu bewegen, vor Gericht falsch auszusagen.
Er war bestimmt kein Freund der Priester, dieser schwarzen Heuchler, die von Demut und Liebe sprachen und das Proletariat mehr als den Teufel hassten. Aber es war klar, dass der Priester kein Mörder war und die übrigen Genossen aus einem Unschuldigen aus politischen Gründen einen Mörder machen wollten. Einen großen Prozess wollte man aufziehen, unter dem riesigen Bild von Karl Marx und dem mit einem roten Tuch bedeckten Tisch, hinter dem eine Leninbüste stand. Es sollten pathetische Reden gehalten werden. Die ganze RSFSR sollte aufhorchen, und selbst das Ausland.
Und was konnte er tun, um diese Ungerechtigkeit im Interesse der Partei zu verhindern?

ВАМПИР

Роман – 294 ст
CD EUR 10,00

Москва начала 1921 года. В городе правят бал голод и разруха. Внутри коммунистической партии, победоносно завершившей Гражданскую войну, намечается раскол. В романе представлена судьба двух детей, Евы Торзовой и Володи Шведова, выходцев из различных слоев общества – пролетариата и дворянства. Оба героя становятся свидетелями противостояния священника и уполномоченного ЧК, в результате которого уполномоченный погибает. Партфункционеры стараются обелить своего товарища, обвиняя в произошедшем монаха. Торзов получает задание: таким образом подготовить детей к судебному заседанию, чтобы их свидетельские показания пали тяжким грузом на плечи противников нового режима. Однако, большевик приказывает дочери и ее другу говорить только правду. Показательный процесс над православной Церковью проваливается, однако сначала священника, затем Торзова находят убитыми.
Когда Ленин узнает о смерти Торзова, он вызывает в Кремль одного из организаторов убийства и в беседе с ним предрекает надвигающиеся на страну темные времена: «Знаете ли вы, что за чудовище разбужено вашими действиями от векового сна? Партия превратится в кровавого ненасытного вампира!»


Skizze gezeichnet von Dr. Andrey Redlich